westendKABARETT

Das westendKabarett über sich: Im September 2004 präsentierte das westendKabarett die erste Eigenproduktion mit dem Titel: "Die Pillenmacher". Es folgte im Mai 2006 mit "Akte-F" eine Fußballsatire zur Weltmeisterschaft im eigenen Lande. Mit "Wir backen uns ein Gnadenbrot" und "Baustelle Deutschland" ging das Ensemble des westendKabarett deutlich mehr in die politische Richtung. Dieser Weg wurde seither weiter verfolgt und ausgebaut. In die Produktion "Zuurrrückbleiben bitte!" aus dem Jahre 2010 und insbesondere das neue Programm "Kurz vor Schluss..."  wurden bzw. werden auch ganz aktuelle tagespolitische Ereignisse aufgenommen.

Obwohl sich die Ensemble-Mitglieder fast ausschließlich als Amateure verstehen, ist inzwischen eine gewisse Professionalität entstanden, die es weiter zu entwickeln gilt. Auch auf die Erarbeitung der Texte soll verstärkt Wert gelegt werden.

Das westendKabarett ist eine offene Gruppe, die zwar einen Stamm von Spielern hat, aber durchaus auch ein oder zwei neue Spieler pro Produktion integrieren kann.

Geprobt wird Mittwochs von 19:00-22:00 Uhr in der Kulturwerkstatt westend, Waller Heerstraße 294. Tel.: 616 04 55

Im Rahmen des westendTV Projektes wurde das Theaterstück "Zurrrüückbleiben Bitte" aufgezeichnet. Es wurde ein Team von westend-Mitarbeitern zusammengestellt, das in Schulungen über mehrere Wochen in die technischen Apsekte des westend- Fernsehstudios eingeführt wurde.

Das aufgezeichnete Theaterstück ist auch als DVD in der Kulturwerkstatt zu erhalten.

Zum Theaterstück: Der moderne Mensch ist immer unterwegs. Zwar oft kein Ziel im Blick, aber dafür immer schneller. Nicht selten in sozialen Brennpunkten (also in der Familie), in No-go-Areas (also in sich selbst) oder in traumatischen Gefilden (also irgendwie außer sich). Das komplette Theaterstück zum Nachbetrachten !!!: