New & Used

essence of north - Ger∂ur Gunnarsdóttir & Claudio Puntin // in der Reihe new&used

Die isländische Geigerin Ger∂ur Gunnarsdóttir spielte bereits im November 2017 im westend – als Teil des MOVE String Quartetts . Nun kommt sie zurück mit dem Klarinettisten Claudio Puntin. Die beiden treten seit vielen Jahren als Duo auf. Ihre innigen musikalischen Portraits wirken wie ein Spiegel von unaussprechbaren Emotionen, geprägt von einer der letzten Reinheits-Oasen dieses Planeten, Island. Die figurative Eingängigkeit schafft Freiraum für komplexe Strukturen, ähnlich einem Nordlicht, welches zum Erlebnis keiner Erklärung bedarf.

Jan-Olaf Rodt Quartett - Modern Jazz // in der Reihe new&used

Das Spiel der vier Musiker verrät großen Respekt vor der amerikanischen Jazztradition, ohne dass sie ihre europäische Herkunft verleugnen. Gitarrist Jan-Olaf Rodt und Saxophonist Ignaz Dinné ( Berlin ) interpretieren die Melodien der aus der Feder des Gitarristen stammenden Stücke sehr liedhaft mit einer individuellen Klangfärbung. Gemeinsam mit Peter Gall (Berlin) am Schlagzeug & dem Bassisten Jakob Dreyer (NewYork) verweben sie die einzelnen Stimmen zu einem dichten Geflecht, welches dennoch immer transparent bleibt.

MOVE String Quartet // in der Reihe new&used

Das Berliner MOVE String Quartet überrascht mit einem Programm aus Eigenkompositionen. Die für ein Streichquartett übliche zweite Geige hat die Bandgründerin Susanne Paul durch einen Kontrabass ersetzt. Heraus kommt dabei ein innovativer Streichquartettsound! Ihre Musik vereint klassische Sensibilität mit der Freiheit des Jazz. Filigrane Grooves, erdige Energie, rockiger Biss und warmer Schönklang erfrischen die Ohren.Kraftvolle Kammermusik, die mitreißt und viel Platz lässt- ein Streichquartett fürs 21. Jahrhundert!

Brinkmann & Spehl // in der Reihe new&used

Bernd Spehl und Georg Brinkmann sind zwei profilierte Vertreter der deutschen Klezmerszene. In vielen Projekten haben sie sich einen Namen gemacht, sei es als Interpret traditioneller Klezmerklänge oder als Entwickler experimenteller Abenteuer. Bei diesem Konzert im westend treffen sie sich dabei außerhalb ihrer üblichen Bands - spielerisch spontan, sich wechselweise begleitend oder gemeinsam virtuos losstürmend, gefühlvoll und ausgelassen singend.

Pascal von Wroblewsky Trio // in der Reihe new&used

Die renommierte Berliner Jazz-Sängerin Pascal von Wroblewsky prägt seit langem das Bild des modernen deutschen Jazz. Für das Konzert im westend hat sie ein Trio zusammengestellt und ein Programm mit den schönsten und stimmungsvollsten Jazz- und Pop Songs, einigen Volksliedern sowie eigenen Kompositionen vorbereitet. Das Pascal von Wroblewsky Trio lebt besonders von der musikalischen Interaktion und dem kreativen, “blinden“ Umgang miteinander.

Gerhard Stengert & Christian Schoenefeldt Duo // in der Reihe new&used

In den letzten drei Jahrzehnten ist die Marimba zu einem bedeutenden Soloinstrument geworden. Gerhard Stengert entlockt diesem Instrument weiche und warme Töne. Diese werden scheinbar ohne Übergang umgewandelt in harte dichte Tonfolgen, um schließlich wieder einen erdigen und volltönenden Klang anzunehmen. Begleitet wird die Marimba von dem Perkussionisten Christian Schoenefeldt. Er benutzt Instrumente wie Congas, Cajon, Padeiro und das Drum-Set.

Julia Hülsmann // in der Reihe new&used

Mit Julia Hülsmann gewinnt 2016 eine Musikerin den SWR-Jazzpreis, die dem Jazz in Europa richtungsweisende Impulse gibt. Julia Hülsmann hat eine ganz eigene sensitive Klaviersprache entwickelt. In ihren fantasievollen Kompositionen und Improvisationen gelingen ihr ungewöhnliche Melodien und dichte atmosphärische Stimmungsbilder, die ihrem Spiel einen besonderen poetischen Touch verleihen.

Le Bang Bang // in der Reihe new&used

Das preisgekrönte Duo Le Bang Bang hat in der deutschen Musiklandschaft für reichlich Furore gesorgt und wurde vom Magazin „Elle“ zur „1. Liga von München“ gekürt. In der Tat haben Stefanie Boltz und Sven Faller seit ihrem Debut 2011 hinreichend bewiesen, dass es nicht mehr als eine Stimme und einen Bass braucht, um ein spannendes Programm zu zaubern, das es mit der Dynamik und dem Farbenreichtum eines philharmonischen Orchesters aufnehmen kann.

Seiten