Jetzt kommt Asta - Basta! // in der Reihe "capriccioso spezial"

17.02.2022

Asta Nielsen, „Berühmtheit ist ein Wort im Sand“

Asta Nielsen (1881-1972), die Muse des Stummfilms gibt Auskunft über ihren Weg zum Weltruhm, ihr Leben als Filmdiva, die Künstlerbohème auf Hiddensee, und eine furiose Liebe mit 80 – zu erleben an diesem Abend in 8 Akten.

Asta Nielsen war der erste weibliche Superstar des Stummfilms. Die Filmgesellschaften boten ihr Höchstgagen und Dauerverträge. Von gebrochenen Frauen über Prostituierte, von der Tänzerin bis zur einfachen Arbeiterin, füllte sie alle Rollen aus. Fünf Vorführungen ihrer Filme parallel in fünf Kinos, die diese gleichzeitig an einem Ort spielten, waren zu ihrer Hochzeit keine Seltenheit

Trotz ihrer bekannten politischen Haltung und ihrer Verankerung im jüdischen Künstlermilieu Berlins, versuchten die Nazis sie erfolglos zur Staatsschauspielerin zu machen.

Sie war nicht nur ein Filmstar sondern auch eine eine begnadete Theaterschauspielerin und Schriftstellerin, wie man aus ihrer Autobiographie „Die schweigende Muse“ (1946) und ihren hinreißenden Liebesbriefen mit 80 Jahren an ihren dritten Ehemann Christian Theede erfahren kann.

Die Originaltexte aus ihren Briefen und Erinnerungen werden im heiteren Dialog zu Gehör gebracht von Calotta Wittag & Johannes Schnepel-Boomgaarden. Für die musikalischen Übergänge sorgt am Flügel Jannek Boomgaarden.

Diese wunderbare und kluge Frau mit Lachen und Berührung wieder zu entdecken, ist das Ziel dieses Abends.

Der Eintritt verbleibt als Spende in der Kulturwerkstatt westend. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Arbeitnehmerkammer Bremen statt.

Dialogische Rezitation: Calotta Wittag & Johannes Schnepel-Boomgaarden
Am Flügel: Jannek Boomgaarden

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 10,- € / erm. 7,- €

Für den Besuch dieser Veranstaltung gilt: Einlass nur mit Nachweis einer vollständigen  Impfung oder dem Nachweis einer Genesung einer SARS-CoV-2-Infektion.

Kartenreservierungsanfragen bitte per E-Mail an das westend-Büro richten. (Mit Angabe der Kontaktdaten: Name und Telefonnummer jeder angemeldeten Person.) Mail an: buero@westend-bremen.de - alternativ dazu können Sie auch telefonisch reservieren: 0421/ 616 04 55. (Die Reservierung wird Ihnen bestätigt.)

Für diese Veranstaltung gilt: 2G plus!

 

Foto: Friedrich/Interfoto