Zu viel des Guten - wie Dünger unsere Umwelt verändert // wortWERKSTATT aktuell präsentiert...

Samstag, 7. August 2021 - 14:00

Zu viel des Guten - wie Dünger unsere Umwelt verändert
Dr. Katharina Kitzinger, Mikrobiologin

Seit Beginn der Industrialisierung hat der Mensch einen immer größer werdenden Einfluss auf das Gleichgewicht und die Zusammensetzung der Umwelt. Der Einsatz von Düngemitteln zum Beispiel ernährt einerseits zwar fast die Hälfte der Menschheit, andererseits können überschüssige Nährstoffe aber schädliche Auswirkungen auf unsere Umwelt haben.  Welche Folgen hat das für unser Ökosystem? Und wie gehen Mikroorganismen mit unseren Abfallprodukten um? Gemeinsam mit Dr. Katharina Kitzinger werden wir dem Weg des Düngers von Böden über Seen bis hin zum Meer folgen und diesen Fragen auf den Grund gehen.

Im Anschluss nehmen wir die Erkenntnisse aus dem Vortrag mit ins Schreiben und experimentieren sowohl inhaltlich als auch mit der Form. Welche Punkte und Themen haben mich besonders bewegt und was hat das mit meinem eigenen Leben zu tun? Wie können wir fatalen Folgen für unser Ökosystem vorbeugen? Und was passiert mit Texten, die zu viele oder zu wenige „Nährstoffe“ erhalten? Gemeinsam mit wortWERKSTATT-Leiterin Johanna Schwarz sind wir diesen Fragen schreibend auf der Spur.

Um 14 Uhr starten wir mit dem thematischen Input (ca. 45 - 60 Minuten) und haben anschließend bis 18 Uhr Zeit, zu diskutieren und unseren Wörtern freien Lauf zu lassen.

Nähere Informationen unter schwarz.johanna@posteo.de.

Anmeldungen bitte per E-Mai an das westend-Büro richten. (Mit Angabe der Kontaktdaten: Name und Telefonnummer jeder angemeldeten Person.) Mail an buero@westend-bremen.de (Alternativ ist auch eine telefonische Anmeldung möglich: 0421/616 04 55) - bis spätestens Freitag, 6.8.; 12 Uhr.
(Es gelten die aktuellen Hygieneregeln.)