Ausstellung

Ausstellung

Straße - Schaufenster von Kulturen // Fotoschule westend - Das Fotoatelier 2019 // Vernissage

Freitag, 22. November 2019 - 19:00

Fotoausstellung mit Texten
Straße - Schaufenster von Kulturen // Fotoschule westend - Das Fotoatelier 2019 

Zweifellos bilden Straßen die Lebensadern der Städte. Das gilt auch für Bremer Straßen. Sie sind unverzichtbar für pulsierende Metropolen. Sie stellen aber nicht nur Asphaltbänder und Bürgersteige dar, auf denen Menschen sich bewegen, um von A nach B zu kommen. Straßen sind auch Spiegelbilder, in denen die Vielfalt gesellschaftlicher Bewegungen und Funktionen zum Ausdruck kommt. Auf der Straße sind alle Menschen gleich, unabhängig davon, welcher Klasse oder sozialen Schicht sie angehören.

Doch auch auf die individuelle Sozialisation hat die Straße einen prägenden Einfluss, mehr noch: sie hinterlässt im kollektiven Gedächtnis ihrer Benutzer tiefe Spuren. Straßen sind Schaufenster von Kulturen. Ob eine Kultur reich oder arm ist, zeigen nicht die neuesten Automodelle, die sich auf den Boulevards der Metropolen bewegen, es sind die Straßen voller Kultur, lebendige und kommunikative Straßen, die den Reichtum ausdrücken.

Wie auf der ganzen Welt, ändern sich auch die Straßen in Bremen. In einigen älteren Stadtteilen verwandeln sich die Straßen besonders in den Sommermonaten in lebendige Orte der Begegnung. Kontakte zwischen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen werden dort schneller geknüpft, Straßenfeste, Umzüge, Demonstrationen finden dort nicht nur statt, sie schaffen auch die Grundlage für das Begreifen anderer Kulturen. Demgegenüber suchen die Straßen in neuen Wohngebieten nach ihrer eigenen „Identität“.

Die TeilnehmerInnen der Fotoschule westend - Das Fotoatelier 2019 haben unter der Leitung von Ilker Maga ein Jahr zum Thema „Straße“ gearbeitet, haben sich getroffen, haben diskutiert und fotografiert. In diesem mühsamen, intensiven Jahr endstanden mehrere Tausend Fotoaufnahmen. Die TeilnehmerInnen zeigen ihre besten Arbeiten zwischen 22. November 2019 - 08. Januar 2020 in der Kulturwerkstatt westend ( Eröffnung am 22. November, um 19.00 Uhr).

Gezeigt werden die Arbeiten in den westend-Öffnungszeiten:
Mo - Do 10 - 18 Uhr; Fr 10 - 13 Uhr

Straße - Eine Textsammlung über Bremer und Bremerhavener Straßen

Um das aktuelle Bild der Straßen in Bremen und Bremerhaven in Schriffform darzustellen, wurde neben Fotoatelier auch eine Schreibwerkstatt eingerichtet. Die Schreibwerkstatt war offen für alle BürgerInnen. Die Ergebnisse dieser Schreibwerkstatt werden in Rahmen der Fotoausstellung zum gleichem Thema zwischen 22. November 2019 - 08. Januar 2020 in der Kulturwerkstatt westend gezeigt . (Die Eröffnung am 22. November um 19.00 Uhr)

Natürlich nackt - der menschliche Akt // Ausstellung

Freitag, 11. Oktober 2019 - 10:00

Die Bilder werden ab Freitag, 11. Oktober gezeigt - eine Midissage findet am Montag, 21. Oktober um 19 Uhr statt!

Ein Akt ist in der Kunst die Abbildung eines nackten, menschlichen Körpers. Bereits im Jahr 2015 initiierten Peter Schwarz und Christian Reimann aus eigener Freude am Zeichnen die freie Aktzeichengruppe, die sich seit dem in wechselnder Zusammensetzung montags um 19:00 Uhr in der Kulturwerkstatt westend trifft. Gezeichnet wird ohne Anleitung mit unterschiedlichen Medien und wechselnden Modellen. Sowohl Zeichner, als auch Modelle sind aus unterschiedlichen Altersgruppen und unterschiedlichen Geschlechts.

Im Rahmen der 2. Werkschau zeigen Cornelia Aberle, Henrik Knueppel, Ines Lemmer, Anita Proba, Christian Reimann, Peter Schwarz, Jasmin Sturm, Elisabeth Wächter und Johanna Wering einige der Werke, die in den Zeichensitzungen entstanden sind, bzw. aus diesen Vorlagen entwickelt wurden.

Die Bilder werden vom 11.10.2019 bis zum 8.11.2019 in den Öffnungszeiten der Kulturwerkstatt westend zu sehen sein (Mo - Do 10 - 18 Uhr, Fr 10 - 13 Uhr); am 21.10. laden das westend und die Künstler zu einer Midissage um 19:00 Uhr ein.

Natürlich nackt - der menschliche Akt // Midissage // Ausstellung

Montag, 21. Oktober 2019 - 19:00

Ein Akt ist in der Kunst die Abbildung eines nackten, menschlichen Körpers.

Bereits im Jahr 2015 initiierten Peter Schwarz und Christian Reimann aus eigener Freude am Zeichnen die freie Aktzeichengruppe, die sich seit dem in wechselnder Zusammensetzung montags um 19:00 Uhr in der Kulturwerkstatt westend trifft. Gezeichnet wird ohne Anleitung mit unterschiedlichen Medien und wechselnden Modellen. Sowohl Zeichner, als auch Modelle sind aus unterschiedlichen Altersgruppen und unterschiedlichen Geschlechts.

Im Rahmen der 2. Werkschau zeigen Cornelia Aberle, Henrik Knueppel, Ines Lemmer, Anita Proba, Christian Reimann, Peter Schwarz, Jasmin Sturm, Elisabeth Wächter und Johanna Wering einige der Werke, die in den Zeichensitzungen entstanden sind, bzw. aus diesen Vorlagen entwickelt wurden.

Die Bilder werden vom 11.10.2019 - 8.11.2019 in den westend-Öffnungszeiten zu sehen sein: Mo - Do 10 - 18 Uhr; Fr 10 - 13 Uhr
Am Montag, 21.10.2019, laden das westend und die Künstler  um 19 Uhr zu einer Midissage ein.

 

"Auf die Plätze" // Ausstellungsdokumentation // Vernissage

Freitag, 16. August 2019 - 19:00

Bei dem Projekt „Auf die Plätze!“ ging es darum, auf fünf öffentlichen Plätzen im Bremer Westen mit Anliegergruppen gemeinsam bepflanzbare Skulpturen / Objekte / Gestelle zu bauen und zu betreiben. Im Rahmen von mehreren Workshops wurden die Pflanzobjekte gebaut, bepflanzt, gepflegt und beerntet. Der bisherige Verlauf wird im Rahmen einer Dokumentationsausstellung im Foyer der Kulturwerkstatt westend präsentiert. Außerdem erscheint eine Broschüre zu dem Projekt.

Geleitet wird dieses Kunst-/Urban Gardening Projekt von Rainer Weber.

Ausstellungsdauer: 16.8. – 27.8., in den westend-Öffnungszeiten: Mo – Do 10 – 18 Uhr, Fr 10 – 13 Uhr.

Gebrauchsanleiter // Ausstellung der Bildhauerwerkstatt // Vernissage

Freitag, 30. August 2019 - 19:00 bis Freitag, 4. Oktober 2019 - 19:00

GEBRAUCHSANLEITERKursleiter der Bildhauerwerkstatt stellen aus

Skulpturen erschließen sich nicht nur aus einer Perspektive. Betrachter*innen sind eingeladen, sich in Bewegung zu setzen und verschiedene Perspektiven einzunehmen. Auch in den Bildhauerworkshops des westend sind diese Perspektivwechsel Thema. Denn jeder schaut anders auf die Welt und damit auch auf Kunst. Die Kunst lebt von der Diversität. In den jährlichen Bildhauerausstellungen im westend stehen naturgemäß die Perspektiven der Teilnehmer*innen im Mittelpunkt. Aber was machen die Kursleiter eigentlich, wenn sie keine Workshops leiten? Wie schauen sie auf die Welt und auf die Kunst? Diese Ausstellung bietet einen Einblick in das Schaffen der 5 Künstler*innen, die gemeinsam die Bildhauerwerkstatt des westend bilden. Neben Skulpturen aus den unterschiedlichsten Materialien werden auch Zeichnungen und Malerei zu sehen sein.

Ulrike Möhles Skulpturen aus Beton und Keramik ziehen durch Öffnungen und Lichteinfälle den Blick des Betrachters in die Innenräume der tektonischen Formen.

Viktoria Reiter präsentiert Eitempera-Bilder aus ihrer Serie Horizonte/Landschaften.


Annegret Kons farbig gefasste Figuren aus Gebranntem Ton entstehen nach Alltagsbeobachtungen und flüchtigen Skizzen.


Stefan Saxen zeigt Reliefe aus Sandstein.


Markus Keulers Holzskulpturen weisen Ähnlichkeit mit Menschen mit Down-Syndrom auf.


Die Ausstellung ist bis zum Freitag, 4.10.2019, in den westend-Öffnungszeiten zu sehen:
Mo - Do 10 - 18 Uhr, Fr 10 - 13 Uhr

 

"Kritzelwitzeln" - Cartoons, Comics & kleine Bildergeschichten // Werkschau // Vernissage

Freitag, 7. Juni 2019 - 19:00

Gezeigt werden in der Kulturwerkstatt westend Cartoons, Comics & kleine Bildergeschichten. Diese sind Rahmen des Werkstattangebots "Kritzelwitzeln" entstanden. Diese kostenlose Zeichenwerkstatt für Kinder und Jugendliche findet jeden Dienstag in der Kulturwerkstatt westend statt. (Bis einschließlich bis zum Dienstag, 2. Juli 2019 - jeweils von 15:30 bis 17:30.) Geleitet wird sie von der Bremer Cartoonistin Bettina Bexte, die im März 2019 mit dem "Geflügelten Bleistift", dem Publikumspreis des Deutschen Karikaturenpreises, ausgezeichnet wurde.

Die Werkschau ist bis zum Freitag, 05. Juli 2019 in den westend-Öffnungszeiten zu sehen: Mo - Do 10 - 18 Uhr, Fr 10 - 13 Uhr.

25 Jahre Steinbildhauerei im westend! // Vernissage

Samstag, 13. April 2019 - 19:00

25 Jahre Steinbildhauerei im westend!

Seit 1994 finden in der Kulturwerkstatt westend Kurse in Steinbildhauerei statt. Am 13.April ab 19 Uhr gibt es eine Jubilläumsausstellung, in der die Skulpturen gezeigt werden, die im letzten Jahr in den Kursen entstanden sind.
Am selben Abend lädt die seit 5 Jahren bestehende Bildhauerwerkstatt zum Tag der offenen Tür ein. Hier sind die Arbeiten der Teilnehmer/Innen der Zeichen-, Modellier-, und Holzbildhauerei Workshops zu sehen. Zur Eröffnung gibt es Speis' und Trank, ein musikalisches Rahmenprogramm und später lädt ein DJ zum tanzen ein. Sie sind herzlich willkommen!

Die Ausstellung ist Mo. - Do. von 10 - 18 Uhr und Fr. von 10 - 13 Uhr zu sehen und endet am 24. Mai 2019.

Notazioni rotte vol. II // Vernissage // Ausstellung im Rahmen der Themenwoche "Gemeinsam"

Montag, 18. März 2019 - 19:00

Notazioni rotte vol. II und Nachtgesänge
ERNST VON HOPFFGARTEN • ULRICH MAIß

Der Künstler Ernst von Hopffgarten und der Cellist Ulrich Maiß begegneten sich vor vielen Jahren bei einem Konzert im Wendland. Danach begann eine gemeinsame Zusammenarbeit, die über die übliche Idee „Musik begleitet Kunst“ hinausgeht. Einige seiner Drucke empfand Ernst von Hopffgarten als unfertig; sie wurden von Ulrich Maiß „bildnerisch“ bearbeitet. Daraus entstanden dann ganz neue Werke mit dem Titel „Notazioni rotte vol. II“. Aus diesem gemeinsamen künstlerischen Prozeß entwickelte Ulrich Maiß eine Komposition mit dem gleichnamigen Titel.
Im Rahmen der Themenwoche „Gemeinsam“ werden die Bilder von Ernst von Hopffgarten und Ulrich Maiß nun in einer Ausstellung gezeigt. Zur Eröffnung spielt Ulrich Maiß das Stück "Notazioni rotte vol. II" für Violoncello und Elektronik. Die Veranstaltung ist eintrittsfrei!

Die Ausstellung wird in den westend-Öffnungszeiten bis zum 05.04.2019 gezeigt.
Mo – Do 10 – 18 Uhr; Fr 10 – 13 Uhr

„Kunstort Theke“ - Künstlerische Praxis in der Eckkneipe - // Vernissage

Freitag, 25. Januar 2019 - 19:00

Präsentationsausstellung: „Künstlerische Praxis in der Eckkneipe“ - Ein Projekt der Kulturwerkstatt westend.

Den Ort künstlerischer Produktion vom Atelier an die Theke zu verlegen, diesen Versuch unternehmen fünf Bremer KünstlerInnen im Dezember 2018. Sie arbeiten an fünf Abenden, ab 21.00 Uhr, in jeweils einer Getränkegastronomie des Bremer Westens. Beteiligte Künstler sind Amir Omerovic, Anja Fussbach, Klaus Effern, Tom Geffken und Rainer Weber. Produziert wurde an den Theken bei Rodriguez, des LOX, des Karo, des Hart Backbord und des Druiden

Zu sehen sind die Ergebnisse bis zum 08. März 2019 im westend in einer Ausstellung - in den Öffnungszeiten:
Mo – Do 10 – 18 Uhr; Fr 10 – 13 Uhr.

Seiten